Wasservortest für die Zulassung zur Josef Rauwolf Zuchtausleseprüfung

14. August 2022

Wann

14.08.2022    
0:00

Veranstaltungstyp

Teilnahmebeschränkung:

Zur Teilnahme an der Josef-Rauwolf-Zuchausleseprüfung 2022 ist der Nachweis des Bestehens an einem Wasservortest einer Landesgruppe des Verein Ungarischer Vorstehhunde im Jahr 2022 erforderlich. Die  Landesgruppen werden dazu Wasservortests nebst Formwerteinschätzungen abhalten. Die Leistung der Hunde beim Wasservortest ist durch drei Verbandsrichter zu beurteilen. Beim Wasservortest sind zu prüfen: Stöbern ohne Ente im deckungsreichen Gewässer (§24 VGPO), Schussfestigkeit am Wasser und Verlorensuchen im deckungsreichen Gewässer. Gerichtet wird nach der zur Prüfung gültigen VZPO  mit nachfolgenden Einschränkungen: Zum Bestehen des Wasseervortests muss die jeweilige Arbeit mit mindestens einem mittleren “gut”  (7 Punkte) bewertet werden. Ein Hund, der in einem Fach das Wasser nicht annimmt, nicht schussfest ist oder Wesensmängel zeigt, kann den Wasservortest nicht bestehen.

Bringt ein Hund beim Verlorensuchen im deckungsreichen Gewässer die Ente nicht, so ist diese reine Bringleistung mit ungenügend =  O Punkten zu bewerten. Die Arbeit soll aber unabhängig davon  benotet werden. Zeigt der Hund beispielsweise eine sehr gute  Verlorensuche und wird nach dem Finden der Ente durch eine lebende Ente abgelenkt, so dass er die tote Ente vielleicht nicht bringt, soll er die Chance zum Bestehen des Wasservorteste behalten. Der Hund erhält also insgesamt für alle Leistungen  eine Bewertung und kann Bestehen, sofern die anwesenden  Richter ihn nicht wegen des Gesamtbildes seiner Arbeit ausschließen. Der Ausschluss eines Hundes vom Bestehen des  Wasservortestes ist den Richtern möglich, wenn die Gesamtleistung des Hundes nach Ansicht der Richter nicht den Anforderungen an die Wasserarbeit unter Berücksichtigung des zu dem Zeitpunkt zu erwartenden Ausbildungssstandes genügt.

Im Zusammenhang mit dem Wasservortest wird eine große Sichtung zu ggfs. offensichtlichen zuchtausschließenden  Mängeln, offensichtliche Über- oder Untergröße durch einen  Zuchtrichter oder Gruppenzuchtwart durchgeführt. Hunde, bei  denen zuchtausschlieBende Mängel festgestellt werden, dürfen von der Landesgruppe nicht zur Josef-Rauwolf-Zuchtausleseprüfung nominiert werden.

Die Termine werden von den jeweiligen Landesgruppen separat bekannt gegeben.

Jeder Hund darf nur bei einem Wasservortest starten.

Zu den Terminen müssen die Unterlagen über die HD- Untersuchung (HD-A oder HD-B) und die Augenuntersuchung (Negativbefund) vorliegen. HD- sowie AU-Untersuchungen müssen bis spätestens 15.07.2022 erfolgt sein, so dass Ihnen ausreichend Zeit für die Erstellung der Gutachten bis zum Wasservortest verbleibt.

Das Nenngeld für den Wasservortest beträgt 40,00€ je Hund,  Nenngeld ist Reuegeld.

 

Die Nennung erfolgt bis zum 24.07.2022 über JAPA online (online Nennungen auf der Homepage des VUV) und Kopien aller Unterlagen per Mail an nennungen@verein-ungarischer-vorstehhunde.de . Das Nenngeld wird per Lastschrift eingezogen.