Aktuelles

Erfahrungsbericht von Marcel Wetzold

Ich habe Quendi vom Westerbach selbständig erzogen und bilde sie auch selber aus, was nicht immer leicht ist. Ich habe mir Fachliteratur durchgelesen und viele Tipps von Leuten eingeholt die auch Hunde ausbilden. Die Meinungen gehen natürlich weit auseinander. Ich habe mit dem Züchter Rücksprache gehalten, aber auch ab und zu an einem Gruppentraining für Jagdhunde teilgenommen. Ein individuelles Jagdhundetraining war auf Grund der Pandemie nicht möglich.

Die VJP verlief unter schwersten Wetterbedingungen im April mit Regen, Schnee und sehr starkem Wind.

So habe ich meine erste VJP am 09.04.2022 erlebt:

 

  • Als erstes wurde die Schussfestigkeit geprüft, wo Quendi sehr selbstsicher war und keine Probleme hatte. Das hatte ich mit ihr 100-fach geübt. Auch das selbständige lösen vom Führer auf Kommando.
  • Als zweites wurde die Spurarbeit geprüft (Hasenspur). Wo wir Kilometerweit auf dem Acker unterwegs waren und nur wenige Hasen fanden. Dies konnte ich nicht so intensiv üben da wir im Revier eher selten Hasen haben. Da war mir natürlich klar dass ich Punkte einbüßen werde.
  • Als drittes kam die freie Suche auf dem Feld dran. Quendi arbeitete selbstsicher und gewissenhaft auch in der Quersuche. Plötzlich kamen drei Hasen in Sicht wo Quendi als einzigster Hund an diesem Tag sichtlaut gab.
  • Als viertes wurde das Vorstehen geprüft. Auch das machte Quendi sehr gut und stand vor.
  • Als fünftes Fach wurde die Führigkeit über den ganzen Tag bewertet. Quendi war natürlich an diesem Tag sehr aufgeregt was auch mit an mir lag. Schließlich war es unsere erste Prüfung zusammen. Am Morgen war sie noch etwas wild lebhaft und temperamentvoll. Aber das legte sich mit der Zeit durch die Anstrengung und sie wurde ruhiger. Aber sie ist sehr führig und sucht immer den Blickkontakt zu mir und geht auch bloß eine gewisse Distanz von mir weg.

Im Ganzen sind wir ein tolles Team und arbeiten Prima zusammen. Der Tag war für uns ein voller Erfolg und so konnten wir bei unserer ersten Prüfung 71 Punkte und wurden Suchensieger.

Jetzt sind wir in der Vorbereitung auf die HZP. Bei dem schönen Wetter trainieren wir fast jedem Tag am Wasser. Und sonst noch Apportieren und Haarwild, Federwild Schleppen und vieles mehr …

Marcel Wetzold

Erfahrungsbericht von Dr. Marcus Welther

 Mein Aldozovölgyi Zsóka aka Ava und ich haben am 18.06.2022 im Sachsen-Anhaltinischen Hayn (Harz) gemeinsam mit einem Deutsch Kurzhaar, einem Pudelpointer und einem Deutsch Drahthaar erfolgreich ihre Brauchbarkeitsprüfung absolviert. Ausgerichtet wurde die Prüfung vom Deutsch Kurzhaar-Verband Thüringen. Wir haben folgende Fächer erfolgreich absolviert:

  • allgemeiner Gehorsam
  • Schussfestigkeit
  • Leinenführigkeit und
  • Schweißarbeit absolviert.

Mein Dank geht auch an dieser Stelle an die Organisatoren und an alle Prüfer.

 Dr. Marcus Welther

Herbstfest am 15.10.2022

Jahresabschluß

# Inhalt folgt demnächst #