Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) / Verbandsprüfung nach dem Schuss (VPS)

18. Oktober 2022

Am 15. und 16. Oktober veranstaltete der VUV, Landesgruppe Nordmark, wieder in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Jagd- und Gebrauchshund-Verein seine diesjährige VGP/ VPS. Federführend und verantwortlich für die Organisation war in diesem Jahr der “Norddeutsche”.
Gemeldet waren 5 Hunde (4 Vizsla und ein Pudelpointer) für die VGP und 5 Hunde (3 Vizsla, 1 Labrador Retriever und ein Deutsch Drahthaar) für die VPS.
Wie gewohnt wurden die Waldfächer im Sachsenwald geprüft, die Feldfächer in Hammoor und Todendorf und die Wasserarbeit an einem sehr schönen schilfbewachsenen Teich in Hoisdorf. Ein großes Dankeschön auch an dieser Stelle noch einmal an die Revierinhaber, dass sie ihre Reviere für die Prüfung zur Verfügung gestellt haben.
Organisatorisch sehr schwierig waren in diesem Jahr die vielen Krankmeldungen, die kurzfristig von Richtern kamen – Corona hinterlässt leider auch bei Hundeprüfungen seine Spuren. Danke an dieser Stelle auch an die Helfer und die Richter/ Notrichter, vor allem an die, die kurzfristig noch eingesprungen sind.
Ein Hund erschien nicht zur VGP, zwei Hunde schieden aus – beide brachten das Kaninchen nicht. Die anderen konnten die Prüfung mit sehr guten Ergebnissen abschließen:
VGP:
Buche vom Gulfhaus, UK, F.: Anja Volkmann: 1. Preis mit 331 Punkten
Hedwig vom Dreyer Wittsand, UK, F.: Dr. Imke Engelke: 1. Preis mit 319 Punkten
Jolli von der Wohldbeek, UK, F.: Ellen Jürgens: 2. Preis mit 289 Punkten
VPS:
Arthur vom Knaakenort, Labr.Ret., F. Dr. Gisela Heilmann: 1. Preis mit 225 Punkten
Anja vom Franzosenstein, UD, F.: Josef Gratz: 2. Preis mit 198 Punkten
Fanny vom Wagnersgrund, UK, F.: Sven Böttcher: 2. Preis mit 190 Punkten
Ibo vpn der Wohldbeek, UK, F.: Tessa Maschmann: 2. Preis mit 190 Punkten

Herzlichen Glückwunsch und Waidmannsheil!