Anmeldung zu einer Prüfung:

Anmeldung zu einer Prüfung des JGHV (VJP/ HZP/ VGP/ VPS): bitte Online-Nennung ausfüllen!

Anmeldung zur Brauchbarkeitsprüfung (BP1 und BP2): https://ljv-sh.de/unsere-jagd/jagdhundewesen/

Die sonstigen Anmeldeunterlagen (Kopien des Jagdscheines, der Ahnentafel, des Impfpasses mit gültiger Tollwutimpfung, des Überweisungsbeleges und der Mitgliedsbescheinigung in einem vom JGHV anerkannten Verein) sind an Hartwig Witter, den Prüfungsobmann der LG Nordmark zu schicken: h.witter@web.de. Bei Fragen ist er telefonisch unter Tel. 0176-60922878 zu erreichen.

Kontonummer für Nenngeldüberweisungen: DE47 2309 0142 0003 6261 13 bei der Volksbank Lübeck. Kto-Inhaber ist Nicole Hänel – Kassenwartin der LG Nordmark

Nennungen werden nur angenommen, wenn alle Unterlagen inclusive des Überweisungsbeleges vorliegen.

Die Zulassung zu einer Prüfung erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden kompletten Nennungen. Nenngeld ist Reuegeld, d.h. wenn ein Hund bis zum Nennungsschluss nicht abgemeldet worden ist, wird das Nenngeld nur bei durch Attest nachgewiesener Erkrankung des Hundes oder des Führers erstattet.

Schwarzwildgatter

  • hoffentlich wird er nicht mit Selbstgefährdung arbeiten?!
  • wird er die Sauen ignorieren oder wird er sie anzeigen?
  • wird er nur nach Aufforderung oder selbständig bellen?

Diese Überlegungen stellt jede/r Hundeführer/in an, der/ die einen jungen Hund “am Band” und Sauen im Revier hat. Der Gattermeister des Schwarzwildgatters Segeberger Heide empfiehlt den ersten Kontakt schon für 5 Monate alte Junghunde.

Vernünftigerweise sollte der erste Kontakt mit Sauen im Schwarzwildgatter unter kontrollierten Bedingungen stattfinden.

Terminvereinbarung: Gattermeister Hans Günter Ehlers, Tel. 0172-9071989.